The Dorf Konzert kurzfristig verlegt

live-und-drausenst-pigs-club

Das von der Stadthalle Gütersloh abgesagte Konzert am 24.9. findet statt, und zwar auf dem Gelände des Literaturmuseum Haus Nottbeck bei Oeld/Rheda-Wiedenbrück ganz in der Nähe von Gütersloh…um 20 Uhr starten wir eine coole show, mit der wir beweisen werden, dass technische Probleme rund ums Dorf lösbar sind.
https://www.kulturgut-nottbeck.de/startseite/

Kulturgut Haus Nottbeck
Museum für Westfälische Literatur

Stromberg
Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde
Tel: 02529 / 94 55 90

www.kulturgut-nottbeck.de
E-mail: info(at)kulturgut-nottbeck.de

ACHTUNG GOOGLE!

Sie finden uns in Oelde-Stromberg, Landrat-Predeick-Allee 1! Derzeitige Suchen bei Google führen Sie leider zum Sitz der Nottbeck GmbH in Warendorf. Wir tun alles daran, dieses Missverständnis zu klären.

ACHTUNG BAUSTELLE!

Sie erreichen uns aus Richtung Warendorf derzeit nicht wie gewohnt über die Rhedaer Straße, da dort eine längerfristige (bis 2016) Sperrung die Weiterfahrt verhindert. Bitte umfahren Sie diese Baustelle über die Umleitung Oelde oder über die A2.

Redshift Orchestra: “Thinking Light” (Debut EP, out on WAF80music/bandcamp)

Zusammen mit Mia Zabelka (Wien) bin ich Redshift Orchestra. im September 2016 haben wir unser Debut Release auf Bandcamp veröffentlicht.

Violine mit Elekronik meets Buchla 200e Modularsynthesizer — keine Angst for Noise und Distortion, aber ebenso vor abstrakt-poetischen Soundscapes.

Eine neue Stimme der elektro-akustischen Improvisation.

Zum Streamen und Download:

http://redshiftorchestra.bandcamp.com

Gastpiel in Köln: “L’inferno Re-Animation eines Stummfilms” (FWT, 10.09.16)

Dominik Sehak - Paradeiser Productions - l'inferno_hp__7375__(klein)

Am Samstag dem 10.09.16 um 20:00 Uhr spielen wir erneut im Freien Werkstatt Theater in Köln (FWT) unsere Stummfilm-Re-Animation “L’Inferno”.

Genauere Informationen dazu gibt es hier.

FWT – Freies Werkstatt Theater
http://fwt-koeln.de/index.php/linferno.html
Zugweg 10 (Nähe Chlodwigplatz)
50677 Köln
Kartentelefon 0221 – 32 78 17

Geräuschchor-Workshop in Köln 09.10.16 (Paradeiser Productions)

Dominik Sehak - Paradeiser Productions - l'inferno_hp__7366__(klein)

Paradeiser Productions Geräuschchor (Sound-/Stimm-Workshop)


Ist das ein Chor? Eine Maschine? Verrückte Foley-Artists? Ein Brummen, Donnern, Krachen, Prasseln, Plumpsen, Grollen, Pfeifen, Zischen … Der Paradeiser Geräusch-Chor “singt” z.B. die Geräusche vom Arbeitsplatz, die Geräusche der Stadt. Oder der Hölle… Statt Loopstation, Sampler und Elektronik stellen wir das uralte Theatermittel auf die Bühne: den Chor. Wir machen stimmgewaltigen Noise mit Partituren zwischen Experimentalmusik und Acapella soundscapes.
Nach zwei erfolgreichen Produktionen wollen wir den Paradeiser-Geräuschchor jetzt um experimentierfreudige Kölner*innen erweitern.

Wir laden Interessierte ein zum Sound-Workshop ins Freie Werkstatt Theater ein: am Freitag, 9. September 2016 um 18:30 Uhr. Vorkenntnisse sind erwünscht, aber keine Voraussetzung.

Nach einem gemeinsamen Warm-Up improvisieren wir zunächst frei mit der Stimme – alles außer Gesang! – und tauchen dann ein in das Höllenrepertoire der Paradeiser Stummfilm-Reanimation “L’Inferno”, die gleich am nächsten Tag (10.09.) um 20:00 Uhr im Freien Werkstatt Theater auf die Bühne kommt — zusammen mit den mutigen Geräuschchor-Teilnehmer*innen, die den Paradeiser Geräuschchor ergänzen.

Interesse am Geräuschchor?

Kontakt/Anmeldung: Paradeiser Productions. Telefon 0221-16874827
Freies Werkstatt Theater. Telefon 0221-327817
geraeuschchor@paradeiserproductions.com
www.paradeiserproductions.com

Wir wollen mit diesem Workshop einen regelmäßig zusammenkommenden Geräuschchor in Köln gründen und suchen Interessierte Teilnehmer*innen.

Esrever – Videowalk (Paradeiser Productions) 02.09.16, Münster

IMG_7279

Ab dem 02.09.16 zeigen wir (PARADEISER Productions, Kai Niggemann und Ruth Schultz, zusammen mit Philip Gregor Grüneberg)  in Münster im Rahmen des HBF/Schauraum Projekts unseren Videowalk “ESREVER”.

Zeit und Raum verschieben sich in diesem immersiven Videowalk. Ausgestattet mit dem eigenen Smartphone und Kopfhörern folgen die Zuschauer*innen der Bewegung der Kamera durch das Bahnhofsviertel Münsters. Das Gewohnte wird außergewöhnlich, die Zeit scheint sich anders zu verhalten und die Grenzen von urbaner Realität und Inszenierung beginnen zu verschwimmen…
Startpunkt jederzeit ab dem 02.09.16, 20:00 uhr (Eröffnung, auch dort) an der Blackbox/CUBA (Achtermannstraße 10-12, Münster)

Bitte Smartphone und Kopfhörer mitbringen und Kurzanleitung auf der Webseite beachten.

Alle Künstler*innen, deren Arbeiten im Rahmen des HBF Projekts 2016 ausgestellt werden:

PARADEISER PRODUCTIONS | NADJA BERKENKOPF + SVEN STRATMANN | MELISSA HOETGER | LISA TUYALA | MARIE LIENHARD | TIM CIERPISZEWSKI | ANDY STRAUSS | STEPHAN US | PETRA BRESSER | JOHANNES MUNDINGER

Kuratiert von Maike Brautmeier

Eröffnung:
Freitag 02.09.2016, um 20:00 uhr.
Führung: Andreas Weber

Weiter Führungen:
Samstag 18:00 Uhr, 20:00 Uhr, 22:00 Uhr | Sonntag: 16:00 Uhr

Treffpunkt:
cuba-cultur, Achtermannstraße 12, 48143 Münster

Solo live bei Free Essen 28.10.2016

Free Essen 10

am 28.10.2016 spiele ich in Essen im Kubig 400 im Grugapark ein Solokonzert (mit Buchla 200e Modularsynthesizer). Am gleichen Abend spielt das Trio Wallmeier/Schubert/Walter mit meinem The Dorf Kollegen Florian Walter.

Auch die anderen Konzerte versprechen richtig gut zu werden — ich freue mich sehr auf das Festival on Tour!

 

 

2. Kölner Weltorchester

2.kwo

Am 01. September spiele ich als Teil des 2. Kölner Weltorchesters im Stadtgarten in Köln:

 

2. KÖLNER WELTORCHESTER
30 Jahre Stadtgarten
Donnerstag, 1. September 20:00 – 22:00
Stadtgarten, Venloer Str. 40, 50672 Köln, Deutschland
Außenbühne / Al Bosco

 

 

„Vom schnapferen Teiderlein“
(Frank Köllges, Audio-Fassung, 2OO8)

„Pata Shakes Ay Body“
(Komposition: Norbert Stein)

„Multichrom“
(Komposition: Ulla Oster)

„Jetzt“
(Komposition: Simon Rummel)

„Stomps & Bastards“
(Komposition: Norbert Stein)

ZWEITES KÖLNER WELTORCHESTER

Gesang:
Anne Hartkamp
Tamara Lukasheva
Barbara Schachtner
Thea Soti

Flöte:

Michael Heupel

Saxophone, Klarinetten:

Jens Böckamp
Roger Hanschel
Leonhard Huhn
Salim Javaid
Christoph Möckel
Theresia Philipp
Stefan Karl Schmid
Norbert Stein
Caroline Thon
Georg Wissel

Bassklarinetten:

Christina Fuchs
Andreas Wagner

Trompeten:

Matthias Bergmann
David Heiß
Matthias Knoop
Frederik Köster
Bruno Leicht

Posaunen:
Achim Fink
Andreas Schickentanz
Matthias Schuller
Janning Trumann
Moritz Wesp

Bassposaune:
Jan Schreiner

Tuba:

Joachim Gellert
Pinguin Moschner

Violinen:

Julia Brüssel
Axel Lindner
Viola:
Johannes Platz
Radek Stawarz

Cellos:

Nathan Bontrager
Elisabeth Coudoux
Johanna Stein

Kontrabässe:
Reza Askari
Hendrika Entzian
Florian Herzog
Matthias Akeo Nowak
Joscha Oetz
Ulla Oster
Stefan Schönegg

Melodika:
Simon Rummel

Elektronik:
Joker Nies
Kai Niggemann

Gitarren:

Dirk Bell
Philipp Brämswig
Scott Fields
Tobias Hoffmann

Schlagzeug/Perkussion:

Jens Düppe
Peter Kahlenborn
Dominik Mahnig
Etienne Nillesen
Nils Tegen
Niklas Wandt
Rie Watanabe

Künstlerische Leitung
und Organisation:

Norbert Stein

Eine Produktion der
Initiative Kölner Jazz Haus e.V

Redshift Orchestra – Live Debut

REDSHIFT-ORCHESTRA-750

Am Samstag 06.08. spielen Mia Zabelka (Elektrische Violine) und ich (mit dem Buchla 200e Modularsynthesizer) zum ersten Mal unter dem Namen “Redshift Orchestra” beim Klangfest Untergreith in Österreich. Dies markiert die Vertiefung unserer Zusammenarbeit die im Dezember 2015 begann.

Modular synth gigs

Am Samstag 07.05.16 spiele ich mit Nils Quak zusammen bei “Ein Abend mit Modularem Synthesizer” im Mülheimer (Ruhr) Makroscope. Ana Ott nimmt das Konzert auf und releast später im Jahr ein Tape mit uns beiden. 20:00 Uhr.

Am Montag dem 09.05.16 spiele ich bei der Vernissage der Ausstellung “Zeitlupe” im Dortmunder Baukunstarchiv (Ostwall 7). 20:00 Uhr